Zilargo

Zilargo ist der Staat, der hauptsächlich von Gnomen bewohnt wird. Geographisch grenzt er an die Meerenge von Shargon, an Breland und Darguun an, natürliche Grenzen ist das Seewall Gebirge und die Zeterspitzen.

Zilargo war schon als unabhängige Provinz im Königreich von Galifar eine friedliebende Nation. Seit ihrer Anerkennung als eigenständiger Staat, hat sich Zilargo stets neutral gehalten. Das diplomatische Geschick der Zil ist betächtlich.

Zilargo gilt als friedlichster Staat Khorvaires. Gewalt und Verbrechen sind so gut wie nicht existent. Allerdings gehen sie vehement gegen Personen vor, die diese Idylle trüben wollen.

Zilargo ist bekannt als Institution in Alchemie und Zauberweben, die Kunst Magie und Illusion in KLeidung zu binden. Die Gnome von Zil sind außerdem die einzigen auf Khorvaire, die die Kunst der Elementarbindung beherrschen. Das heißt, dass die Häuser Cannith, Lyrandar und Orien auf Zilargos Dienstleistungen zurückgreifen müssen, um Blitzbahn, Luftschiff und diverse andere Errungenschaften herzustellen.

Zilargo

Das Schicksal Eberrons Seelenquell